Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Therapien

Klientenzentrierte Gesprächsführung (KGF)

In meiner Praxis für Psychotherapie biete ich KGF an. Bei der KGF handelt es sich um eine Beratungsform, die von Carl Rogers entwickelt wurde und auf den Annahmen der humanistischen Psychologie beruht. Ihre Vertreter gehen davon aus, dass in jedem Menschen ein ihm innewohnendes Potenzial steckt, mittels dessen komplexe Wachstums-und Heilungsprozesse angeregt werden können. Der Schwerpunkt liegt auf der kurzzeitigen, problemlösenden Begleitung und Unterstützung der zu beratenden Person. Grundsätzlich ist die KGF für jeden Menschen geeignet. Ausnahmen sind expressive und rezeptive Sprachstörungen sowie Psychosen und schwere Depressionen. Die deutsche Sprache sollte beherrscht werden.

 

EMDR - Basierte Traumatherapie (Technik zur Behandlung traumabesetzter Gefühle)

Die Anwendung von EBT kann bei allen Störungen indiziert sein, die mit Ängsten einhergehen oder bei denen es zu sogenannten psychoreaktiven Störungen als Folge der Einwirkung akuter Belastungen oder bereits länger zurückliegender schwerer Belastungen gekommen ist. Auch können Phobien, z.B. soziale Phobien, spezielle Phobien (Spinnenangst, Angst vor Hunden, Prüfungen, ärztlichen Behandlungen (bekannt auch als Weißkittelphobie) erfolgreich behandelt werden.